20. Internationales Karate Oster Seminar in Bremerhaven mit Schwetzinger Beteiligung

Geleitet wurde der Lehrgang von „Shihan“ Rafael Carrera vom 1. Budo Club Schwetzingen, der im Anschluß zur Prüfung für den 7. Dan antreten sollte. Desweiteren unterrichtete der aus Vorderasien stammende „Renshi“ Himmet Kaysal, 5. Dan, die -Diplom Sportlehrerin- „Sensei“ Dina Keller 3. Dan und „last but not least“ „Shihan“ Bernhard Keller 7. Dan – Meistertrainer der WUKF-Germany. Als Gast-Dozent war der Bundesverdienstkreuz-Träger Klaus Reichelt, 7. Dan, eingeladen. Alle Teilnehmer kamen dabei auf ihre Kosten. Der amtierende Deutsche Karate Kata-Meister Ü 50, Rafael Carrera, ging mit den Katas Hangetsu, Kanku Sho und Meikyo für die Lehrgangsteilnehmer der Oberstufe sehr in die Tiefe der Katatechniken (Perfektion). Himmet Kaysal konnte auch dem amtierenden Drittplatzierten der Jugend Karate Europameisterschaft (WUKF), Robin Kaysal, etwas aus seinem Repertoire weitergeben.

Die hiesige Karatemeisterin, Diplom Sportlehrerin Dina Keller von der Universität S.A.Jesenin (bei Moskau), überzeugte mit ihrer perfekten und auf das anschließende Training abgestimmten Aufwärmgymnastik und konnte den Sportlern noch wertvolle Tipps aus ihrem sportwissenschaftlichen, sportmedizinischen und akademisch erlernten Fachwissen zur Verfügung stellen. Im Anschluss fanden Kyu Prüfungen bis zum letzten Braungurt statt. Hier war es Julian Schweizer vom 1. Budo Club Schwetzingen, der seine erfolgreiche 1. Kyu Prüfung zum letzten Braungurt abgelegt hatte und nun Dan-Anwärter ist.

Jetzt begannen die Dan-Prüfungen. Der Meistertrainer Bernhard Keller nahm Rafael Carrera die Prüfung zum 7. Dan ab. Keller prüfte Carrera in Kihon, Kata und Kumite. Rafael Carrera legte eine hervorragende Prüfung ab und erhielt den 7. Dan auch aufgrund seines Einsatzes und seiner Verdienste für den Verband WUKF. Außerdem lobte Keller seinen unermüdlichen Einsatz als Stützpunkttrainer Süd und für die Kinder- und Jugendarbeit. Carrera wird außerdem den Verband und den 1. B.C. Schwetzingen bei den Europameisterschaften für Senioren in Schottland im Juni 2012 vertreten. Mit von der Partie sind auch die Schwetzinger Julian Schweizer, Simon Zobus und Petra Carrera, um den Nationalkader in Schottland zu unterstützen.

Julian (1. Kyu) und Rafael (7. DAN)

Die Karateabteilung war mit zwölf Kämpfern und Kadermitgliedern an die Nordsee gefahren. Außerhalb des Seminars standen stundenlange Strandspaziergänge und Joggingmeilen am frühen Abend auf dem Trainingsplan. Aber auch Ausflüge und das gegenseitige Kennenlernen der Nationalteams gehörten dazu. So sind wir alle zu einer Hafenrundfahrt mit Besichtigung der Robbenbänke gemeinsam losgefahren. Zwei Tage später ging es gemeinsam in den Serengiti-Park Hodenhagen bei Hannover gefahren. Es war ein sehr schönes Trainingscamp und tat auch außerdem dem multikulturellen Miteinander sehr gut. Sportler öffnen sich wohl sehr viel leichter den anderen Kulturen, Sport verbindet eben.

ako

Posted in Karate.