Karateabteilung in Ilvesheim sehr erfolgreich

Karateabteilung des 1. Budo Club Schwetzingen beim Kinder-Karate-Tag in Ilvesheim sehr erfolgreich

Die Karate-Abteilung des Budo-Club Schwetzingen unter der Leitung von Rafael (8. Dan) und Petra Carrera (5. Dan), nahm mit 15 Karate-Kindern im Alter von 6 Jahren bis 13 Jahren am Turnier in Ilvesheim teil.

Der Tag begann für alle Kinder mit einem einstündigen Lehrgang. Das Training leitete der amtierende deutsche Meister, Fabio Bühler. Danach begann das Karate-Turnier, unterteilt in verschiedene Disziplinen wie Kihon (Grundschule), Kumite (Partnerkampf), Kata (Kür) und Kata-Team. Die Kinder des Budo-Club Schwetzingen waren sehr aufgeregt, zumal es für viele von ihnen das erste Karate-Turnier war. Ihr Trainer Rafael Carrera begleitete die gut vorbereiteten Kids und motivierte sie stets, auch wenn es mal nicht immer gut lief. Doch am Ende überwogen die Erfolge. So erreichten die Schwetzinger Teilnehmer folgende Platzierungen:

Bastian Schardt erreichte zweimal den 1. Platz (im Kumite und Kihon), Patricia Kindermann belegte den 3., sowie Lotta Keitel den 4. Platz in dieser Disziplin. In der Disziplin Kata belegte Patricia Kindermann den 1. Rang, Lotta Clara Keitel den 2. und Bastian Schardt den 3. Platz. Auch das Kata-Team mit Patricia Kindermann, Alexandros und Aris Blask erkämpfte sich einen sehr guten 2. Platz. Adam Hanisch errang den 2. und 3. Rang (im Kumite und Kihon), Außerdem erzielte Panyakorn Nowak im Kumite Platz 3. Schließlich belegte Emily McVey in der Disziplin Kihon einen sehr guten 4. Rang.

Die restlichen Karate-Kinder mussten sich mit dem Erfolg an Erfahrung zufrieden geben. Alles in allem ein sehr gelungener und erfolgreicher Wettkampftag für die Karate Abteilung des Budo Club Schwetzingen. Alle gingen stolz und hochmotiviert nicht nur für die nächsten sportlichen Aufgaben nach Hause.

ako

Ernst Fränznick-Gedächtnisturnier

Judo: Ernst Fränznick Gedächtnisturnier

Am Samstag, 28. April, richtet der 1. Budo Club Schwetzingen sein Ernst Fränznick Gedächtnisturnier in der Nordstadthalle aus. Eingeladen sind die Jahrgänge U 10 und U 12, weiblich und männlich. Die Wettkämpfe beginnen nach dem Wiegen um 10 Uhr.

Die Halle ist natürlich bewirtet.

ako

Budo Club Schwetzingen weiter erfolgreich

Judo: Budo Club Schwetzingen weiter erfolgreich

Am zweiten Kampftag der Badenliga war Ettlingen der Gastgeber. Dabei galten die Hausherren unter den Experten als Favorit, obwohl sie zuvor noch gar nicht angetreten waren. Nachdem sich Ettlingen 2017 wegen finanziellen Gründen aus der Bundesliga zurückgezogen hatte und dessen 2. Mannschaft aus der Baden-Württemberg Liga abgestiegen war, formierte sich vor den Toren Karlsruhes ein schlagkräftiges junges Team aus dem reichhaltigen personellen Fundus. Der Budo Club Schwetzingen dagegen reiste mit der Empfehlung von zwei Siegen am ersten Kampftag an. Dritter im Bunde war der Aufsteiger von der KG Donaueschingen/Schwenningen, ein unbeschriebenes Blatt, die mit zwei Niederlagen in die Badenligasaison gestartet waren.

Im ersten Gefecht standen sich Schwetzingen, mit unverändertem Personal, und Donaueschungen/Schwenningen gegenüber. Bereits nach den ersten Kämpfen war klar, daß der Budo Club als Sieger die Matte verlassen würde. Michael Konieczny, Lukas Stadler und Lucas Paul stellten frühzeitig auf 3:0. Die KG gewann nur eine Begegnung, den Rest zum 6:1 Erfolg besorgten Vincent Schiffler, Hagen Schmidt und Alexander Pfau.

Wie erwartet stellte der JC Ettlingen ein anderes Kaliber dar. Beim Budo Club tauschten Lars Brenne, jetzt bis 90 kg, und Michael Konieczny, der sich eine Gewichtsklasse höher, bis 100 kg, aufstellen ließ, die Plätze. Das zahlte sich zu Beginn nicht aus, denn Lars Brenne, Lukas Stadler, bis 60kg, und Lucas Paul, bis 66 kg, mußten trotz großer Gegenwehr ihre Kämpfe gegen starke Gegner abgeben und es hieß 0:3. Den ersten Schwetzinger Glanzpunkt setzte Michael Konieczny als er Axel Kling mit seiner Spezialtechnik, einem soto-maki-komi, vorzeitig von der Matte schickte. Kein Glück hatte im Anschluß Vincent Schiffler, bis 73 kg, der in einem ausgeglichenem Fight unterlag. Hagen Schmidt, bis 81 kg, holte sich in einem tollen Kampf den Sieg in der Verlängerung mit einer Waza-Ari Wertung nach einer herrlichen Konterattacke gegen David Krätzel. In der  letzten Begenung hatte es Alexander Pfau, über 100 kg, mit keinem geringeren als Sergej Ryapolov zu tun. Der erfahrene und sieggewohnte Ryapolov, der mindestens 30 Kilo mehr auf die Waage brachte, merkte jedoch sehr schnell, daß es ans Eingemachte gehen wird. Je länger sich der erbitterte Kampf fortsetzte, desto größer schienen die Chancen für Pfau werden. Und 20 Sekunden vor dem Ende war es tatsächlich soweit, Alexander Pfau erhielt für seinen Harai-goshi, einem Hüftfeger, eine große Wertung, die er sicher über die restliche Zeit brachte. Eine tolle Leistung. Schwetzinger verlor gegen den Favoriten aus Ettlingen zwar mit 3:4, zog sich dabei aber hervorragend aus der Affäre und verkaufte sich bestmöglich.

Im Schlußkampf besiegte Ettlingen die KG Donaueschingen/Schwenningen deutlich mit 6:1.

Die endgültigen Entscheidungen fallen am letzten Kampftag in Hockenheim, der am 12. Mai über die Bühne geht.

ako

Budo Club vor neuen Aufgaben

Budo Club Schwetzingen vor neuen Aufgaben

Am Samstag gehen die Kämpfe der Judo-Badenliga in die nächste Runde. Dabei muß der Budo Club in Ettlingen antreten. Gegner sind dort Aufsteiger KG Donaueschingen/Schwenningen und im Anschluß der veranstaltende JC Ettlingen. Nach dem fulminanten Start mit zwei Siegen sind die Schwetzinger Judokas im ersten Fight gegen Donaueschingen/Schwenningen die Favoriten. Die Mannen aus dem Schwarzwald stehen nach den ersten Niederlagen mit Blick auf den Klassenerhalt schon fast mit dem Rücken zur Wand. Die KG ist für den Budo Club ein bisher unbeschriebenes Blatt, ein Sieg für Schwetzingen trotzdem eingeplant. Komplett anders ist die Ausgangslage vor dem Kampf gegen Ettlingen. Der JC, bisher noch ohne Begegnung in der Badenligasaison, hatte sich im letzten Jahr wohl auch aus finanziellen Gründen mit seinem Team aus der Bundesliga zurückgezogen, die 2. Mannschaft war aus der Baden-Württemberg Liga abgestiegen. Wie sich der JC aktuell aufstellt, liegt derzeit noch im Dunkeln. Eines steht jedoch jetzt schon fest, sie werden mit Sicherheit eine schlagkräftige Truppe auf die Matte schicken. Es wird heiß, spannend, aber jederzeit fair zugehen.

ako