Budo Club mit durchwachsenem Start

Judo: Badenliga, 1. Kampftag

Nach dem schwachen Abschneiden in den letzten beiden Jahren zog die Vereinsführung die sportliche Reißleine. In Abstimmung mit der Mannschaft erfolgte nach acht Jahren der freiwillige Rückzug aus der Baden-Württemberg Liga. Folgerichtig geht das Männerteam des 1. BC Schwetzingen 2014 in der Badenliga an den Start. Mit einer Mischung aus erfahrenen Judokas und eigenem jungem Nachwuchs wollen sich die Schwetzinger in der Liga etablieren. Die erste Nagelprobe fand dabei auf den eigenen Matten in der Nordstadthalle statt. Gegner waren die Teams aus Mosbach und Hemsbach. Schon vor Beginn hatte der BC erneut mit Besetzungsproblemen zu kämpfen. Auf Grund der dünnen Personaldecke blieb die Klasse bis 73 kg unbesetzt, im Schwer (bis 100 kg)- und Superschwergewicht (Klasse über 100 kg) mußten Judokas hochgesetzt werden, weil die etatmäßigen Kämpfer nicht einsatzfähig waren. Alles andere als gute Voraussetzungen. Davon war im ersten Kampf gegen den TV Mosbach nichts zu spüren. Nach einer guten Vorstellung verpaßte Schwetzingen nur knapp den Sieg, holte jedoch mit dem 3:3 einen wichtigen Punkt. Im abschließenden Fight gegen den BC Hemsbach verloren die Gastgeber unglücklich mit 3:4. Aber in beiden Vergleichen stimmten die sportliche und kämpferische Einstellung zu einhundert Prozent. Bedauerlich, daß bei Michael Leilich in seinem ersten Einsatz eine alte Verletzung aufbrach, was für ihn das Aus für die weitere Saison bedeutete. Nächster Kampftag ist der 30. März in Hockenheim, wo der gastgebende BAC und der BC Offenburg die Gegner sind.

Für den 1. BC Schwetzingen kämpften: bis 60 kg Lukas Stadler, bis 66 kg Johannes Rüd, bis 81 kg Michael Konieczny, bis 90 kg Markus Thiemann, bis 100 kg Michael Leilich und über 100 kg Dennis Schmidt.

Posted in Judo.