Budo Club Schwetzingen zieht positive Bilanz

Budo Club Schwetzingen zieht positive Bilanz

 

Nicht zum ersten Mal fand die Jahreshauptversammlung des 1. BC Schwetzingen in den Räumen des Welde Stammhaus statt. Dorthin hatte der Vorstand geladen und groß war wieder die Zahl der Vereinsmitglieder, die dieser Einladung gefolgt waren.

Nach den Begrüßungsworten gedachten die Anwesenden den verstorbenen Mitgliedern des letzten Jahres: Gertrud Kunz, Willi Würth und Alfred Grimm.

Danach ließ Jürgen Pfau, der 1. Vorsitzende, in seinem Bericht das vergangene Jahr nochmals Revue passieren. Zum einen hob er den Vereinsausflug auf den Mehliskopf hervor. Der war zwar alles andere als wetterbegünstigt, fand aber trotzdem viel Zuspruch unter den Teilnehmern. Wechselseitig wird in  diesem Jahr am 15. Juli wieder ein Grillfest stattfinden. Zum anderen galt es nach dem Verkauf des Anwesens in der Heidelberger Straße 14, wo sich seit vielen Jahrzehnten die Geschäftsstelle des Budo Club befindet, ein neues Mietverhältnis einzugehen. Für beide Seiten wurde gottlob eine befriedigende Einigung erzielt.

 

In seinem Ausblick für das Jahr 2017 sind unter anderem als weitere Eckpfeiler die Beteiligung am Schwetzinger Ferienprogramm und die erneute Durchführung von Präventionskursen zum Thema Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen zu nennen.

 

Was in den einzelnen Abteilungen passiert ist, erfuhren die Anwesenden durch die Berichte der Abteilungsleiter, die ein breites Spektrum an sportlichen Erfolgen und spezifischen Aktivitäten ausbreiteten. Für Ju-Jitsu, Judo, Karate und MSD

erläuterten Elisa Köhl, Markus Thiemann, Petra Carrera und Bernd Wiloth das Geschehen.

 

Kassier Matthias Kahnert legte im Anschluß anschaulich die finanziellen Verhältnisse des Vereins offen, die traditionell in guter Ordnung sind. Dies bestätigte auch Kassenprüfer Burkhard Krebs.

Nach der Entlastung des Vorstandes und der Kassierer wurde nach dem freiwilligen, berufsbedingten, Rückzuges von Webmaster Wulff Heinrich Knapp mit Michael Hipp sein Nachfolger, zunächst kommissarisch für ein Jahr bis zur den nächsten Hauptversammlung, vom Auditorium einstimmig gewählt.

 

Am Ende der Hauptversammlung bedankte sich der 1. Vorsitzende nicht nur bei den anwesenden Mitgliedern für deren Teilnahme, sondern bei allen, die den Verein bei seiner Vielzahl von Aktivitäten tatkräftig unterstützen mit einem persönlichen Präsent und wünschte allen ein gutes Gelingen für das vor uns liegende Jahr.

ako

 

Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft:

Lukas Stadler,

 

für 15 Jahre:

Antje und Michael Buntrock,

Chris Friedrichs,

Ursula Sofsky,

Julia und Martina Keith,

 

für 20 Jahre:

Tobias Hartwig,

 

für 25 Jahre:

Alexander Schlageter,

Michael Konieczny,

Markus Rux,

 

für 35 Jahre:

Ralf Schipulle

 

Für 45 Jahre:

Karl-Heinz Link,

Melitta Fränznick,

Erich Hoffmann,

Manfred Siegele,

Hans Spielmann,

Gerhard Weisbrod.

 

 

Posted in Allgemein.