Budo Club startet erfolgreich in die Badenligasaison

Judo: Budo Club startet erfolgreich in die Badenligasaison

Am ersten Kampftag genossen die Schwetzinger Judokas Heimrecht. Gegner waren der Freiburger JC und der BC Hemsbach, gegen die der Budo Club im letzten Jahr siegreich geblieben war. Das alles zählte jetzt natürlich nichts mehr, denn mit Blick auf die Starterlisten war unschwer zu erkennen, daß die beiden Mitstreiter durchaus neue Namen mit im Gepäck hatten. Es gereicht als Ausrichter der Vorteil, nicht den ersten Kampf bestreiten zu müssen. In der Zuschauerrolle die Konkurrenz zu begutachten ist nicht das Verkehrteste. Für viele etwas überraschend gewann Hemsbach den Vergleich gegen die im Vorfeld höher gehandelten Freiburger mit 4:3. Im zweiten Kampf des Tages trat Schwetzingen im Anschluß zunächst gegen Freiburg an, das sein Team nach der Eröffnungsniederlage personell verändert aufstellte.

In Erwartung des taktischen Manövers des Gegners reagierte auch der Budo Club. Lars Brenne, bis 90 kg, verblieb in seiner Gewichtsklasse, während sich Michael Konieczny in die nächsthöhere, die Gewichtsklasse bis 100 kg, aufstellen ließ. Das zahlte sich aus, denn nicht nur er gewann die Auftaktbegegnung, sondern in der Endabrechnung lagen die Schwetzinger mit 5:2 vorne. Die vier weiteren Siege errangen in der Reihenfolge Lukas Stadler (bis 60 kg), Hagen Schmidt (bis 81 kg), Vincent Schiffler (bis 73 kg) und Alexander Pfau (über 100 kg).

In letzten Kampf  des Tages trat der Budo Club gegen die Gäste von der Bergstraße an. Zunächst es gar nicht gut für die Hausherren aus. Lars Brenne, diesmal bis 100 kg startend, zog nach starker Leistung erst in der Verlängerung den Kürzeren. Danach unterlag Lucas Paul (bis 66 kg) und überraschend auch Michael Konieczny (bis 90 kg). 0:3 nach den ersten drei von sieben Kämpfen, das war allerdings alles andere als eine leichte Hypothek. Aber es war noch nicht alles verloren, denn jetzt war Schwetzingen am Zug. Lukas Stadler und Hagen Schmidt verkürzten mit vorzeitigen Siegen, bevor im Schlüsselkampf Vincent Schiffler in der Verlängerung den 3:3 Ausgleich schaffte. Jetzt lag es im letzten Gefecht an Alexander Pfau, doch noch den Sieg für seine Mannschaft zu erringen. Und das tat er dann auch in überzeugender Manier gegen Ziad Allaham, den er, viel umjubelt, vorzeitig auf die Verliererstraße schickte. Ein wichtiger und schwer erkämpfter 4:3 Sieg war unter Dach und Fach. Zwei Erfolge in den ersten beiden Begegnungen waren ein gelungener Einstieg in die neue Saison und lassen durchaus auf mehr hoffen. Der nächste Kampftag steigt am 14. April. Gegner in Ettlingen sind dann die KG Donaueschingen/Schwenningen und der JC Ettlingen.

ako

Posted in Judo.