Budo Club tourt im Schwarzwald

Budo Club tourt im Schwarzwald

Die Verantwortlichen, Jürgen Pfau und Michael Buntrock, hatten gleich zweimal das richtige Näschen im Rahmen der Organisation des Vereinsausfluges. Erstens waren die Wetterverhältnisse optimal und zweitens waren die Attraktionen genau das Richtige, um nicht nur die Kinderherzen höher schlagen zu lassen. Als Zielgebiet war die Umgebung Bad Wildbads im Nordschwarzwald auserkoren, das im bequemen Reisebus am frühen Vormittag erreicht wurde. Nach einem kräftigenden Frühstück in freier Natur wartete die Riesenrutschbahn in Enzklösterle auf die über 40-köpfige Teilnehmerschar aus Schwetzingen. Immerhin steht dort Süddeutschlands längste und rasanteste Sommerrodelbahn. Die wurde natürlich sofort mit freudiger Erwartung in Beschlag genommen und ausgiebig getestet. Einhelliger Tenor bei Groß und Klein: super.

Auch für das leibliche Wohl war im Anschluß bestens gesorgt. Im Landgasthof Grüner Baum in Bad Wildbad/Aichelberg wurden nicht nur die kulinarischen Akkus wieder aufgeladen. Danach wartete bereits das nächste High Light. In Bad Wildbad/Sommerberg ging es zum Baumwipfelpfad und auf den Märchenwanderweg. Nicht nur die tolle Rundumsicht auf dem 40 Meter hohen Aussichtsturm, mit anschließender Abfahrt mittels einer Tunnelrutsche, ist hervorragend, sondern auch der Weg dorthin. Ein richtiges Abenteuer, wo auf verschiedenen Stationen klettern, balancieren oder auch das gefahrloses gehen über dem Abgrund tiefe Eindrücke hinterläßt.

Aber das noch längst nicht alles. Quasi zum krönenden Abschluß hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die noch nicht einmal offiziell eröffnete Wild Line zu überqueren. Eine Hängebrücke, die doch so manchem vorab ein mulmiges Gefühl überkommen ließ. Sie hat gigantische Ausmaße und beschert traumhafte Blicke. An das Schaukeln hat man sich nach wenigen Schritten gewöhnt und ist mit sich im Einklang. Ein tolles Erlebnis für Jung und Alt.

Nach der Heimfahrt und Ankunft in Schwetzingen waren viele Augen müde, aber happy, einen herrlichen Tag verbracht zu haben und für ein Gruppenfoto reichte es auch noch.

ako

Posted in Ausfluege.