Budo Club zeigt sich weiter gut aufgestellt

Budo Club Schwetzingen zeigt sich weiter gut aufgestellt

Clubchef Jürgen Pfau hatte die Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung in diesem Jahr in die Räumlichkeiten des Restaurants Rhodos in Oftersheim eingeladen, wo er in angenehmer Atmosphäre die zahlreich Anwesenden begrüßte und als erste Amtshandlung freudestrahlend die obligatorischen Ehrungen vornahm.

In seinem Vorstandsbericht skizzierte Pfau das abgelaufene Jahr als durch die Bank erfolgreich. Nicht nur sportlich, sondern auch finanziell und das, obwohl alleine der notwendige Kauf von Judomatten mit über € 3.000,– zu Buche schlug. Durch Zuschüsse der Stadt Schwetzingen und des Badischen Sportbundes in Höhe von in insgesamt € 1.400,– wurden diese Ausgaben in erfreulicher Weise reduziert. Durch einen Anbieterwechsel, den Webmaster Michael Hipp angeregt hatte, haben sich übrigens auch die Kosten für den Betrieb der vereinseigenen home page reduziert, immerhin um fast € 300,–.Der selbst auferlegte Sparkurs trägt offensichtlich weitere Früchte.

Bedankt hat sich Pfau bei allen, die den Verein bei jeder passenden Gelegenheit immer wieder durch ihr nicht enden wollendes Engagement unterstützen. Dazu gehören natürlich auch Sponsoren, die den Budo Club finanziell fördern. Das ist in erster Linie die Firma Auer & Trott, die für das jährlich stattfindende Judoevent, das Schneemannturnier, sowie die Unterstützung für die erfolgreiche Teilnahme der beiden Judokas Alexander Pfau und Michael Konieczny an der Ü 30 EM in Kroatien, einen großen Beitrag geleistet hat, sowie die Sparkasse Heidelberg.

Als Eckpfeiler für den Ausblick auf das Jahr 2018 gilt es in allen Bereichen die Förderung der Sportjugend weiter voranzutreiben. Im Jahresterminkalender ist unter anderem für den 14. Juli ist zudem erneut ein Vereinsausflug terminiert, für den die Einzelheiten zeitnah bekannt gegeben werden.

Was in den einzelnen Abteilungen passiert war und für 2018 geplant ist, erführen die Anwesenden durch die Spartenberichte, die breite Spektren an sportlichen Erfolgen und spezifischen Aktivitäten aufzeigten. Für Ju-Jitsu, Judo, Karate und MSD erläuterten Elisa Köhl, Markus Thiemann, Petra Carrera und Bernd Wiloth das vielfältige Geschehen auf und neben den Matten.

Überaus positiv waren auch die Zahlen, die im Anschluß Kassier Matthias Kahnert offenlegte. Die erfreuliche Entwicklung wurde auch von Kassenprüfer Burkhard Krebs anstandslos bestätigt.

Bei den anstehenden Neuwahlen gab es erwartungsgemäß keine Überraschungen. Neu im Boot sind lediglich Schriftführerin Kerstin Göpel und Kassenprüfer Thomas Weigt.

Am Ende des offiziellen Teils stand die Übergabe der Präsente für all die, die ihren Verein tatkräftig unterstützen, verbunden mit dem Wunsch, für ein gutes Gelingen im gerade begonnenen neuen Jahr.

ako

 

Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft:

Adrian, Jonathan und Michael Auer, Frederik Fortmann, Franziska Walasiewicz, Thomas Reimann und Saskia Schäfer,

für 15 Jahre:

Thomas Weigt, Frederic Junker und Benedikt Ratai,

für 20 Jahre:

Kyra, Regina und Michael Hipp, Andreas Waack und Melanie Marcinkowski,

für 25 Jahre:

Raphaela-Rebeca Carrera,

für 35 Jahre:

Erol Akbay,

für 40 Jahre:

Bernd Wiloth

und für 60 Jahre:

Karl-Heinz Fellinger und Gerd Kunz.

von links: Jürgen Wudy,  Jürgen Pfau, Raphaela Rebeca Carrera, Erol Akbay, Bernd Wiloth, Melani Marcinkowski, Thomas Reimann, Michael Hipp, Michael Auer, Lukas Stadler, Lars Brenne, Thomas Weigt und Jürgen Marcinkowski.

Jahreshauptversammlung

1.Budo Club Schwetzingen

Einladung zu Jahreshauptversammlung

 

 

 

Wann:                           2. Februar 2018  19.00 Uhr

 

Wo:                               Restaurant Rhodos, Saarstr.23

68723 Oftersheim

 

 

Tagesordnungspunkte:

 

1.)                      Begrüßung, Ehrungen

2.)                      Bericht 1. Vorsitzender

3.)                      Vorstellung Muay Thai

4.)                      Berichte der Abteilungen

5.)                      Aussprache über die Berichte

6.)                      Bericht des Kassierers

7.)                      Aussprache über den Bericht

8.)                      Bericht der Kasseprüfer

9.)                      Aussprache über den Bericht

10.)                Entlastung des Vorstands

11.)                Wahlgremium wählen

12.)                  Neuwahlen

13.)                       1.Vorsitzender

14.)                       2. Vorsitzender

  1. Nach der Wahl der Vorsitzenden übernehmen diese die Wahlleitung

15.)                  Kassierer

16.)                  Stellv. Kassierer

17.)                  Schriftführer/in

18.)                  Abt. Leiter

19.)                  Judo

20.)                  Karate

21.)                  Kai Chi

22.)                  MSD

23.)                  Ju-Jitsu

24.)                  Muay Thai

25.)                  Vergnügungsausschuss

26.)                  Pressewart

27.)                  Kassenprüfer

28.)                  Webmaster

29.)                  Jugendleiter

30.)                  Jugendsprecher

31.)                  Anträge

32.)                  sonstiges

 

 

 

Anträge sind spätestens 8 Tage vor der Versammlung einzureichen.

 

Mit sportlichem Gruß

 

 Der Vorstand

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße

Der 1. Budo Club Schwetzingen wünscht allen Aktiven, Mitgliedern, Freunden und Gönnern unseres Vereins und ihren Familien fröhliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.                                                                         

ako

Neue Kampfsportabteilung in Schwetzingen

Neue Kampfsportabteilung in Schwetzingen

Muaythai ab sofort beim Budo Club

 

Die Kampfsportfamilie beim Budo Club hat in diesen Tagen Zuwachs bekommen. Vereinschef Jürgen Pfau ist hoch erfreut mit der Muaythaigruppe eine neue Abteilung im Club begrüßen zu können. Nicht nur die sportbegeisterten in unserer Region fragen sich, was ist eigentlich Muaythai? Dabei ist die Erklärung ganz einfach. Muaythai ist ein Wettkampfsport, der aber auch eine realistische Form der Selbstverteidigung und ein tolles Fitnessprogramm darstellt. Gerade der Einsatz von Knie- und Ellbogentechniken ermöglicht es auch Frauen, sich gegen einen Angreifer erfolgreich zur Wehr zu setzen.

 

Die Zahl der Muaythai-Begeisterten hat sich in den letzten 20 Jahren deutlich erhöht. Dies lässt sich insbesondere im Breitensport, in dem die Teilnahme an Wettkämpfen nicht im Vordergrund steht, feststellen.

Muaythai ist nun auf dem Weg der olympischen Anerkennung. In fast 130 Ländern wird Muaythai betrieben. Sie sind Mitglieder der International Federation of Muaythai Amateur (I.F.M.A.) mit Sitz in Bangkok. Regelmäßig finden Europa- und Weltmeisterschaften statt, an denen der Muaythai Bund Deutschland e.V. (M.T.B.D.) mit seinen Nationalteams teilnimmt.

 

Um die Ursprünge des Muaythai (thailändisches Boxen)ranken sich viele Mythen. Klar ist jedenfalls, dass Muay Thai den Kriegskünsten des alten Siam entspringt. Ursprünglich war es Teil der militärischen Ausbildung der Thai Soldaten. Wenn ein Krieger im Kampf seine Waffen verlor, musste er sich auch unbewaffnet verteidigen können.

Nach den ersten sportlichen Anfängen in den 70er-Jahren, dauerte es bis 1984 bis der Muay Thai  Bund Deutschland (MTBD) gegründet wurde und ist heute der größte und aktivste Verband in Deutschland.

Beim Budo Club leiten Klaus Hilger-Seitz und Martin Blum den Wettkampf- und Trainingsbetrieb. Klaus ist Inhaber der C-Lizenz MTBD 6. Khan und bringt Erfahrung als Kämpfer und Trainer aus einem fast 30-jährigen Kampfsportleben mit. Martin Blum fungiert als Co-Trainer.

Das Training findet dienstags von 20 bis 21.30 Uhr und donnerstags von 17 bis 18 Uhr in der Hildahalle Schwetzingen statt. Für ein Schnuppertraining genügen der sportliche Wille und ein paar Boxhandschuhe.

Muaythai ist bestens geeignet für Frauen und Männer ab 16 Jahren, mit Spaß an traditionellen Kampfsportarten, Fitness und Selbstverteidigung. Im Vordergrund steht der Spaß am gemeinsamen Training. Probiert es einfach aus.

ako

 

links Klaus Hilger-Seitz, daneben Martin Blum.

Ferienprogramm macht Station beim Budo Club

Ferienprogramm macht Station beim Budo Club

Die Kampfsportler aus Schwetzingen hatten Kids zum Ferienprogramm geladen und die Zahl derer, die dem Ruf gefolgt sind, war riesengroß. Bei 45 wiss- und lernbegierigen Schulkindern zwischen 6 und 14 Jahren war der Budo Club schnell an seiner Kapazitätsgrenze angelangt. Die Hildahalle war zu Beginn am Vormittag rappelvoll. Alle wollten wissen, was die da so machen und was das für Leute sind, die diesen Sport betreiben. Und siehe da, es sind lauter nette Menschen, das war allen Teilnehmern sofort klar. Die einen machen Judo, die anderen Karate. Rafael Carrera, langjähriger Trainer und hoch dekorierter Danträger, dazu Marvin Tacka, waren zuständig die beeindruckenden Einblicke und Vorführungen für den Karatesport, Lukas Stadler vertrat gewissermaßen die Judokas. Sie zeigten aber nicht nur, was im Sport alles möglich ist, sondern banden die Kids spielerisch mit ein. Alle machten mit Begeisterung mit, nicht nur  weil sie das noch nie gesehen hatten, sondern weil es ihnen unglaublich viel Spaß machte. Da waren völlig neue Bewegungsabläufe und als Höhepunkt gab es beim abschließenden Soundkarate auch noch Musik dazu.

Für Speis und Trank sorgten übrigens in der Mittagspause fleißige Helfer. Sie waren zuständig dafür, daß niemand etwas Kulinarisches vermißte. Ein rundum gelungener Tag.                                                      ako

Budo Club Schwetzingen zieht positive Bilanz

Budo Club Schwetzingen zieht positive Bilanz

 

Nicht zum ersten Mal fand die Jahreshauptversammlung des 1. BC Schwetzingen in den Räumen des Welde Stammhaus statt. Dorthin hatte der Vorstand geladen und groß war wieder die Zahl der Vereinsmitglieder, die dieser Einladung gefolgt waren.

Nach den Begrüßungsworten gedachten die Anwesenden den verstorbenen Mitgliedern des letzten Jahres: Gertrud Kunz, Willi Würth und Alfred Grimm.

Danach ließ Jürgen Pfau, der 1. Vorsitzende, in seinem Bericht das vergangene Jahr nochmals Revue passieren. Zum einen hob er den Vereinsausflug auf den Mehliskopf hervor. Der war zwar alles andere als wetterbegünstigt, fand aber trotzdem viel Zuspruch unter den Teilnehmern. Wechselseitig wird in  diesem Jahr am 15. Juli wieder ein Grillfest stattfinden. Zum anderen galt es nach dem Verkauf des Anwesens in der Heidelberger Straße 14, wo sich seit vielen Jahrzehnten die Geschäftsstelle des Budo Club befindet, ein neues Mietverhältnis einzugehen. Für beide Seiten wurde gottlob eine befriedigende Einigung erzielt.

 

In seinem Ausblick für das Jahr 2017 sind unter anderem als weitere Eckpfeiler die Beteiligung am Schwetzinger Ferienprogramm und die erneute Durchführung von Präventionskursen zum Thema Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen zu nennen.

 

Was in den einzelnen Abteilungen passiert ist, erfuhren die Anwesenden durch die Berichte der Abteilungsleiter, die ein breites Spektrum an sportlichen Erfolgen und spezifischen Aktivitäten ausbreiteten. Für Ju-Jitsu, Judo, Karate und MSD

erläuterten Elisa Köhl, Markus Thiemann, Petra Carrera und Bernd Wiloth das Geschehen.

 

Kassier Matthias Kahnert legte im Anschluß anschaulich die finanziellen Verhältnisse des Vereins offen, die traditionell in guter Ordnung sind. Dies bestätigte auch Kassenprüfer Burkhard Krebs.

Nach der Entlastung des Vorstandes und der Kassierer wurde nach dem freiwilligen, berufsbedingten, Rückzuges von Webmaster Wulff Heinrich Knapp mit Michael Hipp sein Nachfolger, zunächst kommissarisch für ein Jahr bis zur den nächsten Hauptversammlung, vom Auditorium einstimmig gewählt.

 

Am Ende der Hauptversammlung bedankte sich der 1. Vorsitzende nicht nur bei den anwesenden Mitgliedern für deren Teilnahme, sondern bei allen, die den Verein bei seiner Vielzahl von Aktivitäten tatkräftig unterstützen mit einem persönlichen Präsent und wünschte allen ein gutes Gelingen für das vor uns liegende Jahr.

ako

 

Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft:

Lukas Stadler,

 

für 15 Jahre:

Antje und Michael Buntrock,

Chris Friedrichs,

Ursula Sofsky,

Julia und Martina Keith,

 

für 20 Jahre:

Tobias Hartwig,

 

für 25 Jahre:

Alexander Schlageter,

Michael Konieczny,

Markus Rux,

 

für 35 Jahre:

Ralf Schipulle

 

Für 45 Jahre:

Karl-Heinz Link,

Melitta Fränznick,

Erich Hoffmann,

Manfred Siegele,

Hans Spielmann,

Gerhard Weisbrod.

 

 

Jahreshauptversammlung

 

  • Budo Club Schwetzingen

Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

 

 

Wann:                           27. Januar 2017  19.00 Uhr

 

Wo:                               Welde Stammhaus, Mannheimerstr.2A                                                     68723 Schwetzingen

 

 

Tagesordnungspunkte:

 

  • Begrüßung, Ehrungen
  • Bericht 1. Vorsitzender
  • Berichte der Abteilungen
  • Aussprache über die Berichte
  • Bericht des Kassierers
  • Aussprache über den Bericht
  • Bericht der Kasseprüfer
  • Aussprache über den Bericht
  • Entlastung des Vorstands
  • Anträge
  • Verschiedenes

 

 

Anträge sind spätestens 8 Tage vor der Versammlung einzureichen.

 

Mit sportlichem Gruß

 

 Der Vorstand

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße

Der 1. Budo Club Schwetzingen wünscht allen Aktiven, Mitgliedern, Freunden und Gönnern unseres Vereins und ihren Familien fröhliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.

ako

Budo Club trauert um Willi Würth

Ehren- und Gründungsmitglied starb mit 73 Jahren                                                                       Der 1. Budo Club Schwetzingen trauert um Willi Würth, der im Alter von 73 Jahren nach schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie starb. Er war einer der Gründerväter des damaligen KSV Schwetzingen. Dort begann er seine sportliche Laufbahn  als Judoka. Das Ehrenmitglied war seit 1972 Mitglied beim Budo Club. Aber nicht nur als Kampfsportler, sondern auch als jahrzehntelanger Förderer und Unterstützer seines Vereinstat sich Willi Würth besonders hervor. Er war bei allen Veranstaltungen und Festen präsent und half dabei stets tatkräftig mit. Am Donnerstag findet auf dem Friedhof in Schwetzingen die Trauerfeier statt. Mit Willi Würth verliert der 1. BC Schwetzingen einen Menschen, der seinem Verein ein halbes Jahrhundert die Treue gehalten hat.                                                     ako

 

Vereinsausflug: nur das Wetter spielte nicht mit

Budo Club Vereinsausflug: nur das Wetter spielte nicht mit

Nach Jahren der Abstinenz führte der 1. Budo-Club Schwetzingen für seine Mitglieder wieder einen Vereinsausflug durch. Ziel des 50-köpfigen Trosses in Form einer Busreise war das Mehliskopf Freizeitzentrum an der Schwarzwaldhochstraße. Neben dem Naturerlebnis und den Wandertouren war auch Nervenkitzel angesagt und jede Menge Spaß angesagt. Die Ganzjahres-Bobbahn und der Abenteuer-Klettergarten bot allen Jahrgängen beides. Nur der Wettergott spielte an diesem Tag nicht so recht mit. Es goß in Strömen, was den Kämpferherzen allerdings nichts ausmachte, denn bei Regen haben sich Eltern und Kinder durch die Baumwipfel gekämpft, die Bobbahn geentert und begeistert zu Tal gerodelt. Der Tag verging wie im Flug und obwohl mehr oder weniger naß, waren alle Beteiligten hellauf begeistert und froh, dabei gewesen zu sein, dem Budo Club sei Dank.

IMG_20160702_115229IMG-20160703-WA0015IMG_20160702_124235_1 IMG-20160703-WA0008ako