Judo: 14. Winner Schneemann-Turnier

Erwartungsgemäß hoch her ging es rund um die Judomatten in der Schwetzinger Nordstadthalle. Der gastgebende Budo Club hatte bereits zum 14. Mal die Nachwuchsjudokas zum sportlichen Wettstreit eingeladen. Es waren gerade bei den Jüngsten (U10) natürlich viele neue Gesichter dabei. Da mußten Trainer und Betreuer Schwerstarbeit verrichten, um die Mädchen und Buben kampffertig auszustaffieren, denn schließlich ist das richtige Binden der Judogürtel schon eine kleine Wissenschaft für sich, vom Anlegen der Judoanzüge ganz zu schweigen.

Aber wenn diese Vorarbeiten erst einmal geleistet sind, gibt es nach dem Kampfaufruf kein Halten mehr. Schließlich will jeder das im Training Erlernte richtig umsetzen. Das klappt natürlich nicht immer, denn gewinnen kann immer nur einer. Und sind erst die Tränen getrocknet und die Minen wieder aufgehellt, dann können sich auch Eltern, Opa und Oma auf den Tribünen wieder entspannt zurücklehnen. Für die schon etwas älteren Jahrgänge, U12, U14 und U17 gelten da schon andere Voraussetzungen. Viele Judokas kennen sich bereits von anderen sportlichen Auseinandersetzungen. Da werden Kampflisten vorab studiert, um seine eigenen Chancen vermeintlich besser abschätzen zu können. Unterschiedliche Gürtelfarben werden bei den Artgenossen argwöhnisch begutachtet, vielmals eher Zeichen aufsteigender Nervosität, als sportlicher Coolness. Sportlich gesehen waren die Leistungen der über 300 Teilnehmer bei manchem ganz oben anzusiedeln. Es gab schöne, spannende und stets faire Kämpfe zu sehen. Die Organisation lag wie immer beim Budo Club in besten Händen.

Die Platzierungen des Gastgebers, dem 1. BC Schwetzingen, U10: Siege für David Burczyc und Kai Schwalich, ein zweiter Rang für Kim-Lukas Koloska, dritte Plätze an Kai Radlach, Jlius Blem, Luke Jain und Fabian Thiemann. U14: Platz eins ging an Fabio Grifo, zweite Plätze an Nicole Fengler und Jan-Simon Ratai. U17: Siege für Sonja Fengler und Marc Göpel, sowie ein zweiter Platz für Kerstin Göpel.

ako

Posted in Judo.