Judokas bevölkern die Nordstadthalle

Judokas bevölkern die Nordstadthalle                                                                                                                                      Die Nordstadthalle glich am Samstag einem riesigen Heerlager junger Sportler. Für das bereits zum 19. Mal vom ausrichtenden Budo Club Schwetzingen glänzend organisierte und durchgeführte Judoturnier hatten sich fast 300 Teilnehmer aus vier Bundesländern in die Meldelisten eingetragen. Das zeigt die Attraktivität und die Zugkraft dieser traditionellen Sportveranstaltung. Am Start waren die weiblichen und männlichen Jahrgänge U10, U12 und U15. In der proppenvollen Halle wurde den Zuschauern eine eindrucksvolle Palette des Judosports dargeboten. Die Jüngsten (U10) zeigten, was sie bereits alles im Training gelernt haben und umzusetzen in der Lage sind. Die „Mittelklasse“ (U12) ist natürlich schon eine Stufe weiter und in der Altersklasse U15 sind die Judokas fast schon auf dem Sprung zu den ganz Großen. Die Leistungen waren fast ausnahmslos gut, die Duelle auf den vier Matten heiß umkämpft, aber natürlich wie immer im Judo zu einhundert Prozent sportlich fair, und die anschließenden Siegerehrungen der verdiente Lohn für die sportlichen Mühen des langen Tages. Für die in eigener Halle besonders motivierten Judokas des Budo Clubs Schwetzingen, die von Markus Thiemann und Alexander Pfau fachmännisch gecoacht wurden, sprangen dabei natürlich auch vordere Platzierungen heraus:

Pia Mähringer, Lukas Hube, Erik Wilhelm, Lennart Holzapfel und Nils Thiemann holten sich Turniersiege, Michelle Besedin, Luca Neumann, Christos Herbold und Lennart Hatje erkämpften jeweils 2. Plätze, Clara Welle, Kai Kronberg, Sayfullah Hamasthanov, Gregor Niehl, Andrew Hailstone und Tizian Überall wurden Dritte.

von links: Nils Thiemann, Clara Welle, Lea Wolf, Pia Mähringer, Lennart Hatje und Lennart Holzapfel.

Vorne von links: Moritz Kies und Kai Kronberg.

ako

 

20161126_172639

Posted in Judo.