Karateabteilung hat einen Träger des 4. Dan

Zum Beginn dieser Woche haben große Ereignisse ihre Schatten vorausgeworfen. In der Karateabteilung von Petra, 5. Dan, und Rafael Carrera, 8. Dan, standen Gürtelprüfungen für alle Altersgruppen an. Die jüngsten Karatekas waren gerade einmal sechs Jahre alt. Es traten fünf verschiedene Leistungs- und Farbgürtelgruppen nacheinander zur Prüfung an. Geprüft wurde durch eine Prüfungskommission von drei Prüfer/-innen mit hohen Graduierungen. Die dreistündige Veranstaltung bestand aus vielen Einzeldisziplinen, wie z.B. Grundschultechniken, Kata (Schattenkampf), anspruchsvollen Kombinationstechniken und Partnertraining, sowie dem Freikampf.

Am Ende hatten alle Probanden ihre Prüfungen bestanden und freuten sich über den Eintrag in den Ausweis samt Urkunde. Allerdings gab es in jeder Prüfungsgruppe mindestens eine(n) Karateka, der durch besondere Leistungen auffiel. In der Gruppe der Gelbgurte sind Devin Hartmann, Fatma Nur Yilmaz, Malik und Enes Özden durch besondere saubere Techniken hervorzuheben. Bei den Prüfungen zum Orange- und Grüngurt zeigte der neunjährige Marlon-Janis Ghartey über die normalen Techniken hinaus eine Leistung, die ihresgleichen sucht. In besonderem Maße stach er aus dieser Gruppe hervor. Ebenso zeigte Panyakorn Novak herausragende Bestleistungen. Auch zwei jugendliche Braungurte, die schon viele Jahre dem Verein angehören zeigten bereits Schwarzgurtniveau. Zum einen war das Ramón Söhngen, Jugendleiter der Abteilung, der den 1. Kyu (letzter Braungurt) bestand und zum anderen Max Winkelmann, Jugendsprecher, der den 2. Kyu (mittlerer Braungurt) ebenfalls mit Bravour absolvierte.

Anschließend folgte als besonderes Ereignis, eine Prüfung zum 4. Dan.

Nach vielen Jahren Training im Verein und zwölf Monaten Prüfungsvorbereitung, speziellen Lehrgängen und den eigenen Trainerqualitäten wollte Michael Bierhals, 3. Dan, seinen guten Leistungsstand anheben und die Prüfung zum 4. Dan bestehen.

In der Prüfungsgruppe der Oberstufe trat er mit einer sehr guten Grundschule an. Bereits hier zeigte er eine hohe Konzentration, Reaktion und Eigendisziplin. Mit anspruchsvollen und fehlerfreien Kombinationstechniken zeigte er, was ihm in den letzten Jahren durch seinen Trainer Rafael Carrera in diesem Kampfsport beigebracht wurde. Weiter ging es mit Partnertraining bis hin zum Freikampf. Hohe Katas rundeten die mit sehr großer Motivation zu absolvierende Prüfung ab. Die geforderten Schattenkämpfe zeigte Michael Bierhals präzise und fehlerfrei.

Am Ende wurde ihm der 4. Dan anerkannt. Michael Bierhals bekam seine Urkunde aus Japan und den Eintrag in den Karateausweis. Viel Schweiß und Mühe haben sich somit am Ende des Tages gelohnt.

Zu diesem besonderen Ereignis kam natürlich auch der 1. Vorsitzende Jürgen Pfau vorbei, um die Überreichung der Urkunden und des neu erhaltenen Schwarzgurtes durch seinen Trainer Rafael Carrera gebührend zu würdigen.

Clubchef Jürgen Pfau zeigte sich hoch erfreut über den weiteren neuen hohen DAN–Träger.

ako

SONY DSC

Posted in Karate.