Kooperation Schule-Verein-Hort an der Gerhart-Hauptmann-Schule

img-20150818-wa0000img-20140920-wa0030Kooperation Schule-Verein-Hort an der Gerhart-Hauptmann-Schule

Die Karateabteilung des 1. Budo Club Schwetzingen hat viele Kinder und Jugendliche in ihren Reihen. Eine Vielzahl davon trainiert in Mannheim-Rheinau-Süd an der Gerhart-Hauptmann-Schule innerhalb der Kooperation Schule-Verein unter der Leitung von Petra (5. Dan) und Rafael Carrera (8. Dan).

Dementsprechend ist in diesem Stadtteil in Sachen Karate viel los und natürlich sind die Karatekinder im gesamten Stadtgebiet unterwegs. Aufgrund der gerade beginnenden Ferien, gibt der Budo Club einen Überblick, was zu diesem Thema in  Mannheim bisher in 2016 geschah.

Im 2. Schulhalbjahr wurde natürlich jede Woche in der Schulsporthalle fleißig trainiert, hierzu gab es einen Karatelehrgang im Februar mit Gürtelprüfungen. Die Kleinsten, das sind in jedem Jahr die Erstklässler, legten hier zum großen Teil bereits ihre Prüfung zum gelben Gürtel (8.Kyu) ab. Die Jüngsten sind gerade einmal sechs Jahre alt. Aber auch Prüfungen zum orangenen, grünen und blauen Gürtel wurden von den älteren Karatekindern und –jugendlichen abgelegt.

Außerdem gibt es seit vielen Jahren eine Kooperation zwischen dem Hort an der Schule und den ansässigen Kindergärten in Rheinau-Süd zur Stärkung der Vorschulkinder für den Eintritt in die Schule. Zum einen wird hier das Selbstbewusstsein gestärkt, dazu Koordination und Gleichgewichtssinn trainiert. Das Selbstwertgefühl wird gesteigert und die Kinder zum NEIN sagen gestärkt. Außerdem werden Gewaltpräventionsprogramme vorgestellt wie beispielsweise „Faustlos“ und „Ohne Gewalt läuft nichts! Oder doch?“ Der Lehrgang fand im März unter der Leitung von Raphaela-Rebeca (2. Dan) und Petra Carrera statt. 20 Kindergartenkinder daran teil.

Im April fand beim Jugendtreff Lindenhof die Jugendförderolympiade der Abteilung Jugendförderung statt. Auch hier wurde die Kooperationsarbeit mit der Karateabteilung des 1. Budo Club Schwetzingen großgeschrieben. Viele Kinder und Jugendliche aus der Kooperation Schule/Verein und vom Betreuungsangebot an der Gerhart-Hauptmann-Schule zeigten zur Musik eine Darbietung auf der Bühne, die die gesamten Jugendlichen vor dem Wettkampf in Stauen versetzte und den einen oder anderen zum Mitmachen anregte.

Auch auf dem Mannheimer Maimarkt war der 1. Budo Club mit der Karateabteilung mittels Kooperation mit dem Hort des Fachbereichs Bildung an der Gerhart-Hauptmann-Schule sogar zweimal vertreten. Davon sogar einmal in erweiterter Kooperation mit dem Nachbarschaftshaus Rheinau und dem Jugendtreff Lindenhof. Möglich waren die Karate/Soundkarateauftritte beim Soccer Center Ludwigshafen auf dem Außengelände am Reitstadion. Hier wurden Soundkarateauftritte, also Karate mit Musik unter dem Thema von der Barockzeit bis hin zu den Samurai dargeboten. Hier zeigten die Kinder und Jugendlichen nicht nur ihr sportliches, sondern auch ihre Begabungen zum Theaterspielen. Diese Mischung machte den Auftritt unvergesslich. Eltern, Erzieherinnen und Trainerinnen sorgten hier für die Umsetzungsgarantie. Außerdem fand an einem Tag ein Workshop zum Thema, wir knüpfen alles aus Paracords, statt. Hier wurde in Kooperationsarbeit mit dem Jugendtreff Lindenhof/Rheinau und dem Betreuungsangebot an der Gerhart-Hauptmann-Schule noch ein besonderes Highlight zum Karate hinzugefügt. Daran nahmen Kinder aus dem Betreuungsangebot an der GHS, Karatekinder des 1. Budo Club Schwetzingen teil, wobei diese Aktion für alle Kinder und Jugendliche, die den „Stand“ besuchten, zum mitmachen animierte. Verantwortlich war ebenfalls das Trainertrio Raphaela-Rebeca, Petra und Rafael Carrera.

Im Juni stand dann ebenfalls ein Mannheimer Highlight auf dem Programm, nämlich das Agenda Diplom. Herausgeber ist hier ebenfalls die Stadt Mannheim, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie –Jugendamt-. Die Kinder melden sich dafür bei der Abteilung Jugendförderung der Stadt Mannheim an und bekommen somit das Einverständnis für bestimmten Programme und Aktionen. So boten am 03. Juni Petra und Raphaela-Rebeca das AGENDA Programm Soundkarate mit anschließenden gemeinsamen Grillen dar. Mehr als 20 Kinder aus allen Stadtteilen nahmen daran teil.

Seit Juni wird im Jugendtreff ein Eltern-Kind Karate angeboten. Dieses wird verstärkt angenommen. Da nun die Sommerferien dazwischen liegen, wird im Herbst über ein neues Angebot nachgedacht.

Im 2. Halbjahr, genauer am 16. September, findet anläßlich des Weltkindertages auf dem Rheinauer Marktplatz unter anderem eine Karatevorführung zum Thema „Kinder sicher in Mannheim“ ihren Platz.

 

Posted in Karate.