Michael Hipp hoch dekoriert

Die Modern Self Defence (MSD)Abteilung des Budo Club Schwetzingen ist weiter auf Erfolgskurs. Michael Hipp schrieb mit der Verleihung des 6. Dan erneut Vereinsgeschichte. Er ist seit über 20 Jahren als Kampfsportler für den Budo Club überaus aktiv und kann schon jetzt auf eine außergewöhnliche Karriere zurückblicken. Nach dem Motto „Stillstand bedeutet Rückschritt“ ist er weiter auf der Suche nach sportlicher Vervollkommnung.

Die Früchte seines unermüdlichen Trainingseifers erntete Michael Hipp kürzlich im Mekka der Selbstverteidigungsorganisation, im niedersächsischen Northeim. Dort leitet Martin Wietschorke das Ausbildungszentrum Europe. Der Großmeister mit 50-jähriger Kampfsporterfahrung und Träger des höchsten Dangrades (10. Dan) der M.S.D.O. und der I.S.K.F.A. (International Stick and Knife Figthing Association) lud zu einem Messerkampflehrgang ein, zu dem Teilnehmer aus ganz Deutschland anreisten.

Michael Hipp absolvierte die abschließenden Prüfungen mit Bestnoten und erhielt als Anerkennung die Urkunde aus den Händen des Großmeisters. Neben dem 6. Dan der Modern Self Defence besitzt der Schwetzinger übrigens auch den 1. Dan im Tanto Jutsu Do, dem Messerkampf. Diese Erfolgsgeschichte kann sich mehr als nur sehen lassen.

Für den Budo Club Schwetzingen gratulierte der Vorstand natürlich höchst persönlich.

ako

Posted in Modern Self Defence.